Die Mörder der Hoffnung

Tichys Einblick

Ich hätte nicht mal ansatzweise erahnen können, wie sehr sich ein Land in so kurzer Zeit verändern kann. Wie schnell es gehen kann, dass Angst und Hass, Misstrauen und Zweifel gesät werden, dessen Früchte unter anderem Sprachlosigkeit und Apathie sind.

Ich spüre kaum noch die Trauer, die mich eigentlich erfüllt hat nach der Tat von Hanau. Irgendwas in mir sagte dauernd: „Warte ab, bevor du etwas sagst, da kommt noch was.“

So steh‘ ich hier und warte auf Antworten. Aber es kommt Nichts.

Ein schrecklicher Vorfall, degradiert zu einem medialen Ereignis. Wie immer eigentlich. Man könnte meinen, wir alle sind mittlerweile abgehärtet von den schlimmen Dingen, die mittlerweile tagtäglich passieren. Und, ja, auch das ist eine Seite der Medaille.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.