Amtsärzte: Gesundheitsämter schlecht auf Coronavirus vorbereitet

jouwatch

Berlin – Schlechte Politiker erkennt man daran, dass sie immer erst reagieren, wenn es zu spät ist, statt im Voraus zu planen – nicht wahr, Herr Spahn?

Die Amtsärzte in Deutschland sehen die Gesundheitsämter insgesamt schlecht auf einen größeren Corona-Ausbruch hierzulande vorbereitet. Auch wenn die Behörden vor Ort mit Einzelfällen bestens umgehen könnten, fehlten den Gesundheitsämtern bei größeren Ausbrüchen oder einer Vielzahl von Erkrankten und Kontaktpersonen „schlichtweg die Kapazitäten“, sagte die Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes, Ute Teichert, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Schon der aktuelle Fall im nordrhein-westfälischen Heinsberg, bei dem die beiden Erkrankten eine Vielzahl von sozialen Kontakten hatten, bringe die Amtsärzte an ihre Grenzen, sagte die Verbandsvorsitzende.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.