Europas Grenzen – Die Vorhut der militanten Migranten

Tichys Einblick

Der Vorsitzende der Grenzschützer am Evros, Chrysovalantis Jalamas, stellt fest: »Der Evros wird nicht fallen, wir halten Stand.« Die Moral in der Truppe sei auf ihrem Höhepunkt. »Wir kämpfen zusammen mit Soldaten und Bürgern, um unsere Grenzen am Leben zu erhalten«, sagt Jalamas. »Es gibt eine große Einmütigkeit und viele Beistandsbekundungen, eine rührende Solidarität.« Tatsächlich sammeln die Grenzanwohner fleißig Lebensmittel für die Polizisten und Soldaten am Evros. Man muss die Bürger sogar von weiteren Geschenken abhalten; inzwischen sind die Kammern der Sonderkräfte wohlgefüllt. Zudem stehen Freiwillige, Unternehmer und Kulturvereine den Grenzwächtern tatkräftig zur Seite. Von Versammlungen und Solidaritätsmärschen sollten die Anwohner allerdings absehen, das würde nur zusätzliche Polizeikräfte binden, informieren die Verantwortlichen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.