Bundespolizei ist angeblich erneuten Ansturm von Migranten nicht gewachsen

jouwatch

Berlin – Alarmstufe Rot bei denjenigen, die unser Land vor neuen „Eroberern“ beschützen sollen: Der Bundespolizei mangelt es an Einsatzkräften für ihre verschiedenen Aufgaben. Es fehle an Personal, sagte Jörg Radek, stellvertretender Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), dem „Spiegel“. Einem erneuten Ansturm von Migranten auf die deutsch-österreichische Grenze wäre die Bundespolizei kaum gewachsen.

„Der Auffüllungsgrad bei der Bundesbereitschaftspolizei beträgt derzeit knapp 70 Prozent, in einigen Einheiten liegt er sogar darunter“, so der stellvertretende GdP-Chef weiter. Die Bereitschaftspolizei des Bundes unterstützt die Länder bei Fußballspielen, Demonstrationen und sonstigen Großveranstaltungen, gleichzeitig patrouilliert sie an Bahnhöfen und Flughäfen. Hinzu kommen verstärkte Kontrollen an den Grenzen zu Österreich, wo seit 2015 ständig vier Hundertschaften bereitstehen, sowie Einsätze an den Grenzen zu Frankreich und der Schweiz.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.