Coronavirus: Strafen für Verlassen von Sperrzonen

Die Tagesstimme

Italien ist nach China das weltweit am stärksten vom Coronavirus betroffene Land. Die Regierung setzt nun drastische Maßnahmen. 

Mailand/Rom. – Italiens Regierung hat am Wochenende ganz Mailand und die Lombardei und noch weitere Gebiete Norditaliens zur Sperrzone erklärt. In der Nacht auf Sonntag erklärte Ministerpräsident Giuseppe Conte in einer Pressekonferenz: „Diese Maßnahmen werden Unannehmlichkeiten bringen, aber dies ist der Moment der Selbstverantwortlichkeit.” Bisher ist es nicht gelungen, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Wer die Sperrzonen ohne triftigen Grund verlässt, riskiert aktuell sogar Strafen und eine Festnahme.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.