„Deutsche Presseagentur“ (dpa) erfindet Besuch eines AfD-Politikers auf Lesbos

Philosophia Perennis

(David Berger) Die einstmals renommierte „Deutsche Presseagentur“ (dpa), die sich gerne als Faktenprüfer gegenüber den alternativen Medien aufspielt, hat den Besuch eines AfD-Manns auf Lesbos völlig frei erfunden. Maßstab für die Produktion der Meldung waren hier wieder einmal nicht Fakten, sondern schlicht, dass sie ins Konzept der gleichgeschalteten Medien passt. Und ganz willig hat dann auch die halbe Medien-Republik die Meldung abgeschrieben und verbreitet.

Es ist die mediale Meldung des Tages: „Die Lesbos-Lüge: SPIEGEL, STERN, ZEIT u.v.a.m. erfinden AfD-Politiker, der mit mir von „Linken“ gejagt wurde“ titelt Oliver Fleschs Blog 1984 heute. Der Hintergrund: Der AfD-Politiker Oliver Kirchner soll bei Demo auf Lesbos mit Linken aneinander geraden sein – so titelten heute etwa 10 bis 15 Mainstream-Blätter. Problem dabei: Besagter AfD-Politiker war nicht auf Lesbos.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.