Es geht los: Union warnt Beamte in der AfD vor „Konsequenzen“ – Stegner „jubelt“

jouwatch

Berlin – Um die viel zu lästig gewordene Opposition loszuwerden, greift die linke Elite zu fast allen möglichen undemokratischen Mitteln. Das liegt ihnen im Blut, das haben sie von Väterchen Stalin gelernt. Da aber nicht alle Waffen besitzen und vielleicht auch (noch?) Skrupel haben, Andersdenkende und Anderswählende zu erschießen, missbrauchen sie vorerst schon mal die Sicherheitsbehörden für ihre unlauteren Pläne:

Der rechtspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Jan-Marco Luczak (CDU), hat Beamte vor einem Engagement bei der AfD gewarnt. „Wenn das Bundesamt für Verfassungsschutz mit Blick auf den `Flügel` der AfD feststellt, dass dieser nicht mehr bloßer Verdachtsfall ist, sondern tatsächlich verfassungsfeindliche Ziele verfolgt, kann das für Beamte Konsequenzen haben“, sagte Luczak dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). Auch wenn in jedem Einzelfall geprüft werden müsse, ob Zweifel an der Verfassungstreue bestehen, müsse klar sein, das Feinde der Demokratie auch als solche verstanden und behandelt werden müssen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.