Koalition will tausend kranke und alleinreisende Unter-14-Jährige von den Inseln holen

Tichys Einblick

Der Koalitionsausschuss der Deutschen Bundesregierung veröffentlichte gestern am späten Abend Beschlüsse u.a. zur Unterstützung Griechenlands in der Frage des Migrantenansturms auf die griechische Grenze zur Türkei und die Inseln in der Agäis.

Dort heißt es im Wortlaut:

„Griechenland hat als Land an der Außengrenze Europas die Aufgabe, diese Außengrenze zu schützen. Griechenland hat dabei unsere Unterstützung und Solidarität. Genauso wie bei der Unterbringung und Versorgung der in Griechenland ankommenden Flüchtlinge.
Ordnung und Humanität gehören für uns zusammen. Deswegen wollen wir
Griechenland bei der schwierigen humanitären Lage von etwa 1000 bis 1500 Kindern auf den griechischen Inseln unterstützen.
Es handelt sich dabei um Kinder, die entweder wegen einer schweren Erkrankung
dringend behandlungsbedürftig oder aber unbegleitet und jünger als 14 Jahre alt sind, die meisten davon Mädchen.
Auf europäischer Ebene wird in diesen Tagen über eine humanitäre Lösung verhandelt, um in einer „Koalition der Willigen“ die Übernahme dieser Kinder zu organisieren. In diesem Rahmen steht Deutschland bereit, einen angemessenen Anteil zu übernehmen.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.