Rassismus-Vorwürfe: Bahlsen benennt „Afrika“-Kekse um

Junge Freiheit

BERLIN. Der Gebäck-Hersteller Bahlsen ist vor Protesten in sozialen Netzwerken eingeknickt und wird eine Kekssorte umbenennen. Man nehme die Meinung und die Kritik sehr ernst und arbeite bereits an einer Umbenennung des Produkts, teilte Bahlsen auf Instagram mit. Anlaß der Empörung waren die Schoko-Waffelblätter der Sorte „Afrika“.

Nachdem Bahlsen am Valentinstag ein Bild der Kekspackung mit dem Namen darauf gepostet hatte, sah sich der Konzern umgehend mit Rassismus-Vorwürfen konfrontiert. Zu Beginn der Debatte versuchte es Bahlsen noch mit Erklärungen. „Hallo zusammen, wir möchten hier betonen, daß uns rassistische Gedanken mehr als fern liegen“, postetet die Social-Media-Abteilung auf Instagram.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.