Außer Spesen nichts gewesen? Erdogan bei NATO und EU

Tichys Einblick

Das hatte er sich offenbar ganz anders vorgestellt. Am Montag dieser Woche reiste der türkische Autokrator Recep Tayyip Erdogan in Begleitung seines Außenministers Mevlüt Cavusoglu nach Brüssel. Dort traf er sich zuerst mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, dann mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

Erdogans Gesicht sprach Bände

Es bedurfte nicht der diplomatisch verpackten, offiziellen Ansagen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie diese Gespräche verlaufen waren. Der Blick in das Gesicht des Türken sagte alles. Sonst immer großspurig und breitbeinig daherkommend, wirkte er wie ein geprügelter Hund. Die zweite Niederlage innerhalb nur einer Woche, nachdem er sich am Donnerstag faktisch den russischen Vorstellungen der künftigen Entwicklung im Syrischen Krieg hatte unterwerfen müssen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.