Griechenland: Gewalt linker Terroristen gegen Sicherheitskräfte und Journalisten explodiert

Philosophia Perennis

(David Berger) Auf Lesbos, aber auch an der türkischen Grenze zu Griechenland nimmt die Gewaltbereitschaft linker „Aktivisten“ sowie einiger Migrantengruppen gegen Sicherheitskräfte und die Journalisten immer mehr zu. Ziel ist eine weitere Destabilisierung der Verhältnisse an den Brennpunkten, die v.a. Erdogans erpresserischen Plänen gegenüber der EU nützt.

„Hallo @zeitonline, es gibt hier auf #Lesbos keine Ausschreitungen zwischen Rechten und Antifa, sondern ein unmögliches Versagen des Rechtsstaats, eine pogromartige Stimmung, in der Faschisten Jagd auf Menschen machen. Gut, dass sich wenigstens die Zivilgesellschaft dagegen wehrt.“ – so der Grünenpolitiker Erik Marquardt auf Twitter als Reaktion auf einen Artikel der „Zeit“, der mit „Ausschreitungen zwischen deutschen Rechten und Antofa auf Lesbos“ überschrieben war.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.