Schlimmer als Hiroshima

Junge Freiheit

Zwischen dem 24. November 1944 und dem 15. August 1945 wurde die japanische Hauptstadt Tokio 35mal von Maschinen des XXI. Bomber Command der 20. Luftflotte der United States Army Air Forces (USAAF) angegriffen – keine andere Region des Kaiserreiches traf es damit öfter. Dies lag daran, daß Tokio der wichtigste Verwaltungssitz Japans und ein ebenso bedeutsames Verkehrszentrum war. Darüber hinaus stammten etwa zwanzig Prozent der Industrieproduktion des Landes von hier, darunter auch Rüstungsgüter wie die Nakajima Ki-84 Hayate, das leistungsfähigste japanische Jagdflugzeug zum Ende des Pazifischen Krieges. 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.