Der Weltsystemcrash droht – Der Coronavirus und die unmittelbaren Folgen

Tichys Einblick

Und nun entlud sich im Zuge der Corona-Krise doch ein Crash. Auf einmal ist die Angst an den Finanzmärkten zurück. Zwischen dem 19. Februar und dem 9. März verlor der DAX über 22 Prozent, der Dow Jones zwischen 12. Februar und 9. März 20 Prozent. Vom 24. bis 28. Februar erlebten die U.S.-Börsen ihre schlimmste Woche seit der heißen Phase der Finanzkrise im Jahr 2008. Nach einer kurzen Stabilisierung brachen die Kurse ab dem 4. März weiter dramatisch ein. Am 9. März schloss der DAX mit minus 7,94 Prozent, einem der größten Tagesverluste aller Zeiten. Auch die großen US-Indizes schlossen über 7 Prozent im Minus. Der Ölpreis fiel um mehr als 20 Prozent, der schlimmste Absturz seit 1991. In den USA wurde der Börsenhandel kurzzeitig ausgesetzt. Donald Trump hatte auf Twitter auch gleich die Schuldigen ausgemacht: Die Lügenmedien, welche die Gefahr von Corona übertrieben und Russland sowie Saudi-Arabien, die sich um den Ölpreis stritten.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.