Merkel: Werden Corona-Krise wie zuvor die Flüchtlingskrise bewältigen

Philosophia Perennis

Gerade hat die Kanzlerin erklärt, sie sei bei „Corona“ zuversichtlich. Man werde diese Krise bewältigen wie alle anderen Krisen zuvor. Konkret nannte sie die Banken- und Flüchtlingskrise. Das lässt Schlimmstes für Deutschland vermuten. In der gegenwärtigen Krise zeigt sich zudem, dass die deutsche Politik in den vergangenen Jahren wichtige Weichenstellungen versäumt hat. Ein Gastbeitrag von Hans Heckel

Das Coronavirus frisst sich durch die Republik – und viele Menschen reagieren darauf durchaus nervös, wie Hamsterkäufe vielerorts belegen. Die wiederholte Botschaft der Regierung – „Wir haben die Lage im Griff, kein Grund zur Panik“ – scheint bei Millionen Deutschen nicht nur zu verpuffen. Wie es scheint, verstärkt das Verhalten der Politik die Unsicherheit sogar noch.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.