AfD-Flügel gilt jetzt offiziell als „rechtsextrem“

PI-NEWS

Abbildung: Reaktion der AfD auf die Angriffe des „Verfassungsschutzes“.

Von MANFRED ROUHS | Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat den „Flügel“ der AfD um Björn Höcke jetzt offiziell vom rechtsextremen Verdachtsfall zu einem Beobachtungsfall hochgestuft. Das erklärte der Präsident der Behörde, Thomas Haldenwang, in Berlin. Damit einher geht eine entsprechende Erwähnung im Verfassungsschutzbericht, eine auch offizielle Beobachtung mit nachrichtendienstlichen Mitteln, also beispielsweise dem Abhören von Telefonen sowie der Einschleusung von V-Leuten und berufliche Repressalien gegen Beamte, die für die AfD öffentlich in Erscheinung treten.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.