Corona-Tests in Berlin – Wir Superhelden in Masken

Cicero

Wer das Coronavirus haben könnte, kann sich in Berlin nicht testen lassen. Nur Kontakte zu positiv Getesteten gelten als ausreichend gefährdet. Das passt nicht zur Kommunikation der Bundesregierung. Mit dieser Strategie verlieren wir die Kontrolle, wenn nicht alle zuhause bleiben.

Wer das Coronavirus haben könnte, kann sich in Berlin nicht testen lassen. Nur Kontakte zu positiv Getesteten gelten als ausreichend gefährdet. Das passt nicht zur Kommunikation der Bundesregierung. Mit dieser Strategie verlieren wir die Kontrolle, wenn nicht alle zuhause bleiben.

Ist der Autor dieser Zeilen ein verantwortungsloser Hypochonder? Mit dieser Frage dürfen Sie sich gerne beschäftigen. Ich bin Ihnen nicht böse. Auch ich habe mir diese Frage gestellt, bevor ich heute Morgen in dieser Woche bereits zum zweiten Mal zu einem Berliner Krankenhaus aufgebrochen bin, um mich auf den aktuellen Coronavirus testen zu lassen. Seit fünf Tagen verspüre ich Symptome: Ich habe starkes Halsweh, insbesondere beim Schlucken. Ich habe durchweg erhöhte Temperatur von circa 37,8°C. Zwischendurch auch immer wieder Fieber mit bis zu 38,5°C. In der vergangenen Nächten schlief ich eher mies, weil ich andauernd trockenen Husten habe. Achso, und kurzatmig, schnell aus der Puste und erschöpft bin ich auch, wenn ich ein paar Schritte gehe. Aber ganz im Ernst, ich wäre normalerweise nicht mal zum Arzt gegangen. Sogar eher zur Arbeit. Bei „Cicero“ beginnt Anfang des Monats immer die heiße Phase für die Heftproduktion des kommenden Heftes.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.