Grüne in Wien und Graz wollen mehr Migranten aufnehmen

Die Tagesstimme

Mit Beiträgen, welche eine Aufnahme zusätzlicher Kontingente an Migranten von der EU-Außengrenze fordern, sorgten Stadtpolitiker in Österreichs beiden größten Städten für Aufregung.

Wien/Graz. – Zuerst hatte bereits die prononciert linke grüne Wiener Bürgermeisterin Birgit Hebein ihre Absicht betont, insbesondere „Frauen und Kinder” aufzunehmen. Nun zog auch Judith Schwentner, grüne Stadträtin in Graz mit einer ähnlichen Forderung nach. Auch Grünen-Vizekanzler Werner Kogler sorgte mit derartigen Aussagen schon für Aufsehen. Nachdem dies beim Koalitionspartner ÖVP aber auf Ablehnung stieß, ruderte er zurück, bezeichnete die Forderung als seine „Privatmeinung” – Die Tagesstimme berichtete.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.