Jusos fordern Enteignungen und globales Migrationsrecht

Junge Freiheit

BERLIN. Die Berliner Jugendorganisation der SPD unter der Vorsitzenden Annika Klose hat in ihrem Leitantrag für die am Wochenende bevorstehende Landeskonferenz ihre Vorstellungen für die deutsche Politik formuliert. „In Tradition der Arbeiterbewegung streben wir danach, das ausbeuterische kapitalistische System zu überwinden. Wir streiten für eine Demokratisierung aller Lebensbereiche, eine Vergemeinschaftung der Produktionsmittel und des erwirtschafteten Mehrwerts sowie für ein sinnerfülltes Leben ohne Existenzängste für alle“, heißt es in dem Dokument.

Zu überwinden sei aber nicht nur der Kapitalismus, sondern auch die „patriarchalen und heteronormativen Strukturen der Gesellschaft“. Die eigene „privilegierte und westeuropäische Position“ müsse dabei hinterfragt werden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.