Neufahrn: Türkischstämmiger Alevit möchte CSU-Bürgermeister werden

PI-NEWS

Bei der Kommunalwahl am kommenden Sonntag in Bayern tritt der Alevit Ozan Iyibas (CSU) in Neufahrn bei Freising an.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Ozan Iyibas scheint in Bayern gut integriert zu sein: Er trinkt Weißbier, isst Weißwürste und geht in die Kirche. Das geht auch nur, weil er ein modern eingestellter Alevit ist. Seine Glaubensbrüder werden in seinem Herkunftsland Türkei nicht als Moslems akzeptiert, sondern vielfach diskriminiert, verfolgt und bisweilen auch getötet. Wie beispielsweise bei dem Massaker in Sivas 1993, bei dem 37 Menschen ums Leben kamen. Aus einer aufgebrachten Menschenmenge von 20.000 Moslems wurden damals nach dem Freitagsgebet Brandsätze auf ein Hotel geworfen, in dem alevitische Musiker, Schriftsteller, Dichter und Verleger zusammen mit dem islamkritischen Autor Aziz Nesin logierten.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.