Coronavirus: Deutschland verschärft Maßnahmen

Junge Freiheit

Die deutsche Politik hat die Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19 weiter verschärft. So hat der Berliner Senat beschlossen, daß in der Hauptstadt „ab sofort alle öffentlichen und nicht öffentlichen Veranstaltungen ab 50 Teilnehmern“ untersagt sind. „Kneipen, Clubs, Spielhallen, Spielbanken, Messen, Wettannahmestellen und ähnliche Unternehmen dürfen nicht mehr geöffnet werden“, schrieb Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller auf Twitter.

Auch Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und Schlösser stellten den Betrieb ein. Der öffentliche Nahverkehr in Berlin werde jedoch vorerst nicht eingeschränkt. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern schließen bis zum 19. März die Finanzämter für den Publikumsverkehr.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.