Hamsterkäufe: Lage in deutschen Supermärkten spitzt sich zu

jouwatch

In Zeiten solcher Krisen, wie jetzt bei der Coronavirus-Pandemie, zeigen sich der Zusammenhalt der Gesellschaft und natürlich der Ego-Wahn einiger Zeitgenossen. Hamsterkäufe – ein Phänomen, dass sich besonders im Westen der Republik bemerkbar macht, dort, wo sich die Solidargemeinschaft schon aufgelöst hat – während man im Osten noch gelassen ist und auch mal an seine Nachbarn denkt.

Nachdem immer mehr Städte und Landkreise umfangreiche Versammlungsverbote erlassen und alle Bundesländer die Schulen schließen, haben viele Deutsche den Samstag für umfangreiche Hamsterkäufe genutzt. Während Nudeln, Klopapier und Desinfektionsmittel schon seit Wochen knapp sind, weitet sich die Angebotsknappheit nun auch auf Toastbrot, Kartoffeln, Zwiebeln und H-Milch aus. Mehl wird ebenfalls schon seit einigen Tagen stark nachgefragt, Hefe war am Samstag mancherorts nicht zu bekommen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.