Coronavirus und Sportindustrie – Wettbewerb um jeden Preis

Cicero

Das Coronavirus schränkt das öffentliche Leben weiter ein. Auch der Sport ist betroffen. Es drohen Milliardenverluste und die Rufe nach Kompensation werden lauter. Den Funktionären geht es dabei weniger um den Sportsgeist als vielmehr ums knallharte Geschäft.

Das Coronavirus schränkt das öffentliche Leben weiter ein. Auch der Sport ist betroffen. Es drohen Milliardenverluste und die Rufe nach Kompensation werden lauter. Den Funktionären geht es dabei weniger um den Sportsgeist als vielmehr ums knallharte Geschäft.

Allmählich wird zumindest in Umrissen erkennbar, welche dramatischen ökonomischen und sozialen Verwerfungen die Corona-Krise mit sich bringen könnte. Und prompt entfaltet sich ein gigantischer Verteilungskampf um Kompensationen für bereits akute oder zu befürchtende materielle Einbußen, die in vielen Fällen tatsächlich existenzbedrohende Ausmaße annehmen können.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.