Bitkom sieht Internet-Netze für erhöhten Datenverkehr gewappnet

jouwatch

Berlin – Nach Einschätzung des Präsidenten des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, werden die Breitband-Internet-Netze in Deutschland dem erhöhten Datenverkehr infolge der Corona-Krise standhalten. Durch die Verlagerung vieler Aktivitäten in Beruf und Freizeit in das eigene Zuhause komme es zu „wachsenden Anforderungen an die Netze“, sagte Berg dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). „Das führt zwar zu größeren Datenmengen in den Netzen, aber nicht zwangsläufig zu neuen Lastspitzen, die sich üblicherweise abends nach Ende der üblichen Arbeitszeiten zeigen“, so der Bitkom-Präsident weiter.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.