Lesbos: Brand in Migrantenlager ausgebrochen

Die Tagesstimme

Laut verschiedenen Medienberichten kam bei dem Brand mindestens ein Mädchen ums Leben. Dass es sich um Brandstiftung handelt, ist laut der lokalen Feuerwehr unwahrscheinlich.

Lesbos. – Am Montag ist im Asyllager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ein Großbrand ausgebrochen. Der Kommandeur der Feuerwehr, Evengelos Vasis, teilte gegenüber griechischen Medien mit, dass mindestens ein sechs Jahre altes Mädchen ums Leben gekommen sei. Man habe den Brand innerhalb von etwa einer Stunde löschen können. Dies habe sich aufgrund der Situation vor Ort jedoch sehr schwierig gestaltet – das Migrantenlager auf der griechischen Insel Lesbos gilt als stark überfüllt. Derzeit leben in Moria etwa 20.000 Asylbewerber.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.