Corona: Großeinsatz der Polizei in Asylantenheim von Suhl

Philosophia Perennis

(c) Screenshot YT

Gestern Abend hat sich die Krise in der Suhler Erstaufahmeeinrichtung (Thüringen) erneut zugespitzt. Die Polizei fuhr mit 200 Beamten des SEK, einem Räumpanzer und Wasserwerfern vor und stürmte unter Corona-Vollschutzkleidung die Friedberger Erstaufnahmeinrichtung.

Am 13.03.20 war in der Thüringer Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Suhler Friedberg ein Bewohner positiv auf Corona getestet, die 533 Bewohner danach unter Quarantäne gestellt worden. Seit einigen Tagen versuchten nun v.a. junge Männer das Lager zu sprengen:

Sie schwenkten IS-Fahnen, missbrauchten Kinder als Schutzschilde, legten Feuer und gingen mit extremer Aggressivität gegen die Polizei vor. Seit vergangenem Wochenende musste das Lager von stark aufgestockten Polizeikräften abgesichert werden. PP berichtete bereits hier.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.