Gesellschaftlicher Fortschritt: Meinungen zu Covid 19

jouwatch

Haben wir es mit einer gefährlichen Pandemie zu tun? Was weiß man dazu? Wer die Meldungen querbeet durch die Medienlandschaft verfolgt, findet von Verharmlosung bis Dramatisierung alles. Kaum jemand weiß, wie gefährlich oder wie ungefährlich die Coronainfektion ist. Sehr gut bekannt ist aber, welche Meinungen es dazu gibt. Über die Herrschaft der Meinung.

von Max Erdinger

Versagt die Bundesregierung beim Krisenmanagement? Lakonische Antwort: Die versagt in anderen Zusammenhängen dauernd. Weshalb sollte sie also ausgerechnet bei einer Pandemie nicht versagen? Selbst wenn sie nicht für ihr notorisches Versagen in anderen Zusammenhängen berüchtigt wäre, stünde und fiele die Frage, ob sie beim Krisenmanagement versagt, damit, ob es sich bei der allgemeinen Wahrnehmung der Coronakrise mehr um eine Virenkrise oder eine Bewußtseinskrise handelt. Wie sind die Wahrscheinlichkeiten verteilt? Schwer zu sagen. Fest steht lediglich, daß in anderen Zusammenhängen vorher eine gesellschaftliche Tendenz zu selektiver Panik und Hysterie bestanden hat und daß nicht zu sehen ist, inwiefern jemand, der sich von Feinstaub und Diesel, der Klimagretl und dem Kampf gegen rechts hat verrückt machen lassen, ausgerechnet beim Corona-Thema rational reagieren sollte.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.