Lungenarzt Wolfgang Wodarg zur Coronakrise – Sind die Maßnahmen der Bundesregierung übertrieben?

Cicero

Im Internet behauptet ein bekannter Lungenarzt, die Maßnahmen der Bundesregierung gegen das Coronavirus seien übertrieben. Er fordert einen Untersuchungsausschuss, der den Schaden für die Bürger ermittelt. Ein renommierter Virologe entlarvt seine Thesen als Fake News.  

Im Internet behauptet ein bekannter Lungenarzt, die Maßnahmen der Bundesregierung gegen das Coronavirus seien übertrieben. Er fordert einen Untersuchungsausschuss, der den Schaden für die Bürger ermittelt. Ein renommierter Virologe entlarvt seine Thesen als Fake News.  

Es ist ein Satz, der wie ein Schlag ins Gesicht für alle Menschen wirkt, die gerade einen Angehörigen durch die Infektion mit dem Coronavirus verloren haben. „Die Krankenhäuser werden bedroht durch Panik und viele Fragen, aber nicht durch neue Krankheitsfälle.“ In Italien steht das Gesundheitssystem vor dem Kollaps. Dort hat das Coronavirus bislang 2.100 Menschen das Leben gekostet, hierzulande rüsten sich die Krankenhäuser mit zusätzlichen Beatmungsgeräten auf einen ähnlichen Ansturm. 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.