Subtiler „Zeit“- Rufmord: Jetzt wird auch Reinhard Mey zum Schmuddelsänger

jouwatch

Xavier Naidoo war nur der Anfang: Auch in ernsten Zeiten haben „Zeit“-Redakteure stets genug Muße, die Reihen deutscher Künstler nach „rechten“, reaktionären, latent faschistoiden U-Booten zu durchforsten. Fündig wurden sie ausgerechnet bei Reinhard Mey: Dieser liefere aus Sicht endverstrahlter „Zeit“-Archivayatollahs eine Art „neuen rechten“ Soundtrack.

Mey gehört zu den großen Liedermachern und begnadeten Lyrikern der deutschen Sprache, der sich stets immer wieder neu erfunden hat und heiter-tieftraurige, fröhlich-melancholische, tiefsinnig-philosophische ebenso wie satirische Gedanken virtuos und einprägsam vertont hat.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.