Ultra-Feindbild als Hoffnungsträger: Hopp stellt Impfstoff für Herbst in Aussicht

jouwatch

Vielleicht versinken die Widerlinge der deutschen Ultraszene im Fußball, die Dietmar Hopp jahrelang den Tod an den Hals wünschten, bald vor Scham im Boden, wenn dieser mit seinen neuesten ermutigenden Äußerungen Recht behalten sollte: Gestern Abend erklärte Hopp – unter anderem auch Haupteigentümer des Tübinger Biotec-Unternehmens „CureVac“, gegenüber „Bild„, es sei vielleicht schon im Herbst mit einem Corona-Impfstoff zu rechnen.

„Bei positivem Verlauf könnten wir ungefähr im Frühsommer mit klinischen Tests beginnen“, so Hopp. Aufgrund des enormen Drucks geht er von einer unbürokratischen, raschen Genehmigung durch die Behörden aus – „schneller als in anderen Fällen. Wir wären also in der Lage, den Impfstoff im Herbst zu liefern“, so der Investor und Mäzen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.