Wenn die Kinder nicht in die Kita können – Was uns die Corona-Affäre lehrt

Tichys Einblick

Nun ist es also so weit. Freitag der Dreizehnte hat erbarmungslos zugeschlagen. Eines um das andere Bundesland beschließen, Schulen und Kindertagesstätten zu schließen. Einige Bundesländer haben den Schließungszeitraum vorerst terminlich begrenzt, Hamburg beispielsweise auf um 14 Tage verlängerte Frühjahrsferien. Kita-Notbetreuung sei jedoch garantiert.

Die Maßnahme an sich ist in einer Zeit der kollektiven Gesundheitskrise richtig. Denn Schulen und Kindergärten sind ideale Übertragungsstätten für Viren und Bakterien aller Art. Wer Kleinkinder zu versorgen hat oder hatte, kann sich mit Grausen daran erinnern: Ob Kita oder Grundschule – mindestens einmal im Jahr war Scharlach-Alarm. Oder etwas anderes kam um die Ecke, was dann zumeist mit entsprechendem Hinweis, jedoch ohne Schließung, am Schwarzen Brett angenagelt wurde.

Corona wird zum Elternproblem [...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.