Es wird eng um die Dissertation von Bundesministerin Dr. Giffey

Tichys Einblick

Masse statt Klasse: In Deutschland erwarben zuletzt pro Jahr fast 30.000 Menschen einen Doktor-Titel – in der Regel mit Bestnoten! Das heißt: Pro Jahr entlässt jeder deutsche Professor im Schnitt 1,1 Doktoranden mit dem Doktor-Titel. Mitte der Nuller-Jahre waren es noch etwas weniger als 25.000. Angesichts dieser Inflation an Promotionen stellt sich die Frage, ob jede dieser fast 30.000 „akademischen“ Leistungen den Maßstäben gerecht wird, die an sie angelegt werden müssten: Der Doktorand soll mit einer schriftlichen Arbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung nämlich nachweisen, dass er selbständig zu besonders vertiefter wissenschaftlicher Arbeit fähig ist.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.