AfD: Versucht Höcke die AfD mit der Gründung einer neuen Partei zu erpressen?

Philosophia Perennis

(David Berger) Björn Höcke und sein Flügel werden immer mehr zu einer enormen Belastung für die AfD. Gerade hat die Sitzung des Bundesvorstands der Partei in Berlin begonnen, die darüber berät, wie es mit Höcke und den Seinen weitergehen soll.

Noch bevor heute der Bundesvorstand der AfD darüber tagt, wie es bei der AfD weitergehen soll, überschlagen sich in der Partei die Ereignisse:

Gerade wurde bekannt, dass die AfD den bereits fraktionslos agierenden baden-württembergischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon wegen parteischädigenden Verhaltens aus der AfD ausgeschlossen hat.

Gleichzeitig werden immer schwerwiegendere Dinge über den Flügel und seinen Führer Björn Höcke bekannt: Die Vereinigung, die für die AfD immer mehr zur Belastung wird, nutzte offenbar eine schwarze Kasse, um Spenden zu sammeln. Das könnte der Gesamtpartei einen neuen Spendenskandal bescheren. Interessant dabei, dass –laut „Spiegel“ – in den Skandal auch ein Götz Kubitschek und der Bundestagsabgeordnete Frank Pasemann verwickelt sein sollen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.