Die Welt nach der Corona-Krise – Gesundheitsdiktatur oder Renaissance der Menschlichkeit?

Cicero

Die Coronavirus-Krise verändert die Welt. Werden wir mit weniger Freiheiten und einem repressiven Staat leben müssen? Oder werden wir uns auf das besinnen und dafür einsetzen, was wirklich wichtig ist? Die Zukunft steht nicht fest, sie entsteht in unseren Köpfen.

Die Coronavirus-Krise verändert die Welt. Werden wir mit weniger Freiheiten und einem repressiven Staat leben müssen? Oder werden wir uns auf das besinnen und dafür einsetzen, was wirklich wichtig ist? Die Zukunft steht nicht fest, sie entsteht in unseren Köpfen.

Am späten Mittwochabend bin ich sehr lang und auch recht ziellos durch mein Viertel gelaufen. Zum ersten Mal seit Monaten. Erwartungsgemäß habe ich außer ein paar Gassigängern niemanden auf den Straßen gesehen. Es war stiller und dunkler als sonst. Durch die Fenster sah ich die Menschen vor den Bildschirmen sitzen. Und dann kam mir die Frage in den Sinn, wie es sich wohl anfühlen werde, wenn sich all diese Menschen wieder trauen, sich frei zu bewegen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.