Linnemann: Können Land nicht monatelang lahmlegen

Junge Freiheit

BERLIN. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann (CDU), hat vor den Folgen einer langanhaltenden Stilllegung des Wirtschaftslebens in Deutschland wegen der Coronakrise gewarnt. Die derzeitige Situation lasse sich ein paar Wochen, aber nicht über mehrere Monate durchhalten, sagte er Freitag dem Nachrichtensender n-tv.

Der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion zeigte sich überzeugt, daß Deutschland eine Rezession erleben werde. Was auf das Land zukomme, sei schlimmer als die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise von 2008.

Wirtschaftsverband fordert Steuererleichterungen

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.