Diesel-Verbote wichtiger als Coronabekämpfung: Grüne Fahrverbote in Stuttgart trotz Ausnahmezustand

jouwatch

Stuttgart – Ideologie geht im „Ländle“ auch in krassen Notstandszeiten über alles: In der baden-württembergischen Landeshauptstadt sind Autofahrer mitten in der Corona-Krise gezwungen, ihre Gesundheit zu gefährden und kontaktintensive öffentliche Verkehrsmittel zu verwenden, statt wenigstens ausnahmsweise ihr Dieselfahrzeug zu benutzen.

Das vom Abmahnverein „Deutsche Umwelthilfe“ in manischen Musterprozessen erstrittene Dieselfahrverbot für die Normen 4 und 5 hat im grünen Mutterland Baden-Württemberg besonders markante Spuren hinterlassen – vor allem in Stuttgart. Dort hat, wie „Tichy’s Einblick“ berichtet, der grüne Verkehrsminister Winfried Hermann etliche Vororte und weite Teile der Innenstadt für Diesel gesperrt.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.