EU plant Beitrittsgespräche mit Nordmazedonien und Albanien

Die Tagesstimme

Offenbar sind die EU-Mitgliedsstaaten nun doch für den Beginn der Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien. Bisher hatte Frankreich Gespräche abgelehnt.

Brüssel. – Die EU will Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien und Albanien aufnehmen. Darauf einigten sich die Europaminister der 27 EU-Staaten in einer Videokonferenz, wie der deutsche Europastaatsminister Michael Roth auf Twitter bestätigte. Weil die EU-Staaten in Videokonferenzen jedoch keine formellen Entscheidungen treffen können, müssen nun auch noch die Hauptstädte im schriftlichen Verfahren zustimmen.

Good news in these gloomy times: finally green light in today’s Council of Ministers for Europe Video Conf for opening of #EU accession talks with our friends from #Northmacedonia + #Albania. Win-win for EU and #WesternBalkans. Congrats to Tirana+Skopje, it’s well deserved.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.