Psychologie der Corona-Krise – Die Toilettenpapiermanie

Cicero

Neben dem Coronavirus treibt die Bundesbürger eine weitere Angst um. Die Sorge, dass Klopapier ausgehen könnte, mündet in Hamsterkäufen. Es scheint ums Existenzielle zu gehen. Oder ist es doch nur das Zeichen einer mentalen Störung?

Neben dem Coronavirus treibt die Bundesbürger eine weitere Angst um. Die Sorge, dass Klopapier ausgehen könnte, mündet in Hamsterkäufen. Es scheint ums Existenzielle zu gehen. Oder ist es doch nur das Zeichen einer mentalen Störung?

„Und die Nase mir haltend, ging ich unmuthig durch alles Gestern und Heute …“ schrieb Friedrich Nietzsche in „Also sprach Zarathustra II“. Mit diesen olfaktorischen Negativitäten hat der postmoderne Mensch der westlichen Welt schon lange abgeschlossen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.