Reservistenverband: 8.400 Freiwillige für Bundeswehr-Dienst gemeldet – nur um zu helfen?

jouwatch

Berlin – Auf Grund der augenblicklichen Situation, in der Freiheit und Grundrechte permanent ausgehebelt wird und sich Unmut bei den Bürgern breit macht, kann man sich schon fragen, wozu die Bundesverteidigungsministerin die Armee personell aufstocken und im Landesinneren einsetzen möchte. Immerhin sind jetzt schon angesichts der Corona-Krise bereits 8.400 Reservisten dem Aufruf von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) gefolgt, die Bundeswehr freiwillig zu unterstützen. „Die Ministerin ist gehört worden“, sagte der Vorsitzende des Verbandes der Reservisten der Bundeswehr, Patrick Sensburg (CDU), der „Welt“ (Mittwochsausgabe). Nach den Aufrufen Kramp-Karrenbauers, des Sanitätsdienstes und des Bundeamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr sei die Resonanz überwältigend gewesen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.