Corona als Beschleuniger des Systemwechsels? Die SPD träumt schon von Verstaatlichung

jouwatch

Die Gunst der Stunde nutzen – das ist das insgeheime Ziel der Dirigisten, Etatisten und Kryptokommunisten, die vor allem in der SPD nach jahrelanger Tarnung endlich aus der Deckung kommen und in der Krise ihre wahre Gesinnung entlarven. Jetzt prescht SPD-Bundesjustizministerin Christine Lambrecht vor – und berauscht sich an Verstaatlichungsphantasien.

Bisher waren es vor allem Salonsozialisten oder rote Nachwuchsapparatschiks wie Kevin Kühnert oder seine Große Vorsitzende Saskia Esken, die als lebenslang von Übertragungseinkommen abhängige Staatsgläubige über krude Gedankenspiele zu Enteignungen nachgedacht oder Zwangsverstaatlichungen von Schlüsselindustrien herbeiphantasiert hatten. Jetzt kommt auch die funktionale Elite aus der Deckung.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.