Schwimmende Corona-Lazarette: Umgebaute Schiffe zur Klinikentlastung?

jouwatch

Neuer Ansatz bei der Isolation von Covid-19-Erkrankten mit moderatem Krankheitsverlauf: Für Staaten, in denen sich ein exponentieller Ausbruch der Corona-Pandemie praktisch nicht mehr aufhalten lässt, befürworten Experten eine Versorgung auf offener See in Großschiffen. Eine Option auch für Deutschland?

Es zeichnet sich derzeit zwar eine ganz allmähliche Abflachung der Anstiegskurve von Infektionen in Deutschland ab, was Anlass zu vorsichtigem Optimismus bieten kann; doch sollte es doch noch zu einem massiven Ausbruch von Covid-19 kommen, wäre nach Überzeugung von Marine-Experten auf umfunktionierten Schiffen – Luxusliner oder Militärbooten – eine bessere Versorgung als in in Turnhallen möglich – und wohl auch sicherer. „Focus“ interviewte hierzu zwei  Marine-Experten, die für diesen ungewöhnlichen Ansatz plädieren.[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.