Es wird eng mit Anti-Corona-Desinfektionsmitteln

Tichys Einblick

Coronaviren infizieren hauptsächlich Säugetiere, zum Beispiel Fledermäuse, und Vögel, einige freilich auch den Menschen. Gefährlich wird es, wenn Viren von Tieren auf Menschen „überspringen“, was Mediziner als Zoonose bezeichnen. Ebola, Hanta, SARS und Co. sind solche. Denn damit wird das menschliche Immunsystem überrascht, Antikörper kann der Organismus nicht auf die Schnelle produzieren.

Hinzu kommt, dass Viren wie SARS (Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom) oder das neue SARS-CoV-2 bzw. Covid-19 über den Nasen-Rachenraum in die Lunge geraten, eine Lungenentzündung bis hin zur Kurzatmigkeit erzeugen und schließlich eine Sauerstoffunterversorgung provozieren. Im Extremfall droht ein Ersticken, weshalb die Kliniken eifrig Intensivbetten und Beatmungsgeräte beschaffen müssen. Betroffen sind nach Angaben der WHO und Lungenärzte im Netz immerhin bis zu fünf Prozent aller Infizierten mit geschwächtem Immunsystem, also nicht nur Alte.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.