Rentenkommission der Bundesregierung – Drückeberger am Werke

Cicero

Heute hat die Rentenkommission der Bundesregierung ihre Empfehlungen für die Zeit nach 2025 präsentiert. Professor Axel Börsch-Supan war Mitglied der Kommission und warnte im Februar vor einem Scheitern. Im „Cicero“ erklärt er, warum die Vorschläge ein Verrat an den Jüngeren sind.

Heute hat die Rentenkommission der Bundesregierung ihre Empfehlungen für die Zeit nach 2025 präsentiert. Professor Axel Börsch-Supan war Mitglied der Kommission und warnte im Februar vor einem Scheitern. Im „Cicero“ erklärt er, warum die Vorschläge ein Verrat an den Jüngeren sind.

Die Ergebnisse der Rentenkommission sind mager ausgefallen. Ein neuer verlässlicher Generationenvertrag ist in den Empfehlungen nicht erkennbar. Ganz im Gegenteil werden zentrale Fragen – wie hoch ist das Rentenniveau, wieviel müssen die Erwerbtätigen zahlen, wann darf man in Rente gehen – mit scheunentorweiten Korridoren beantwortet und an die nächste Kommission weitergegeben wie eine heiße Kartoffel.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.