War das die längste Corona-Heimreise?

PI-NEWS

Von MARKUS GÄRTNER | Anastasia Sherbakova war in El Calafate (Argentinien), nur 950 Kilometer von der Antarktis entfernt, als fast überall wegen Corona die Grenzen schlossen. Sherbakova schlug sich zunächst vom Süden Patagoniens über Buenos Aires nach Iguazu durch, wo sie mit der Hilfe von Einheimischen zu Fuß die Grenze nach Brasilien überquerte und den […] [...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.