Bad Salzuflen: Coronabehandlung vorrangig für „Geflüchtete“?

PI-NEWS

In dem ehemaligen Sophienheim in Bad Salzuflen (NRW) sollen „geflüchtete Menschen“ mit Vorerkrankungen untergebracht werden.

Von MANFRED ROUHS | In Bad Salzuflen streiten sich die Stadt und das Land Nordrhein-Westfalen um die Nutzung der örtlichen Kurklinik. Einen Kurbetrieb gibt es dort coronabedingt derzeit nicht. Die Gemeinde möchte die Klinik herrichten für die Behandlung von Menschen jeglicher Herkunft, die an Corona erkrankt sind und in den regulären Krankenhäusern kapazitätsbedingt nicht unterkommen. Das Land dagegen will die komplette Einrichtung für die Behandlung ausschließlich von Asylbewerbern in Beschlag nehmen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.