Werden bald 17,5 Millionen „ältere“ Menschen in Heimen eingeschlossen?

jouwatch

So ganz ohne Widerstand in der Bevölkerungen kommen die perversesten Allmachtsfantasien ans Tageslicht:

Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat einen besseren Corona-Schutz für Ältere gefordert und vorübergehende Heimunterbringungen angeregt. In Deutschland lebe im Vergleich zu Italien ein deutlich höherer Anteil der Hochbetagten in Alten- und Pflegeheimen und nicht unter einem Dach mit Kindern und Enkelkindern. „Das kann im Kampf gegen die Pandemie ein entscheidender Vorteil sein. Denn in Einrichtungen ist es eigentlich gut möglich, die besonders Gefährdeten vor Covid-19 abzuschotten“, sagte der Präsident der Bundesärztekammer (BAEK) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). Familien, in denen Enkel und Großeltern zusammenlebten, riet Reinhardt: „Man muss auch in solchen Konstellationen nach Wegen suchen, ältere Familienmitglieder möglichst wenig direktem Kontakt mit Jüngeren auszusetzen.“ Das seien schwierige Fragen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.