Nebelkerze Seehofers: Es gab keine Anweisung, Asylbewerber an der Grenze abzuweisen

jouwatch

Am Donnerstag noch berichteten die sogenannten Qualitätsmedien per Eilmeldung: Horst Seehofer (CSU) habe die Grenzkontrollen ausgeweitet, auch Asylbewerber würden abgewiesen. Jetzt stellt sich heraus: Eine solche Anweisung hat die Bundespolizei nie erhalten. Dies bestätigt der Sprecher des Seehofer unterstellten Bundesinnenministeriums, Steve Alter. Mit Video.

„Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Einreisebeschränkungen an den Landesgrenzen wegen der Coronakrise auch auf Asylbewerber ausgedehnt“. Das meldeten am Donnerstag so gut wie alle Mainstreammedien, darunte der Focus, der sich hierbei auf Regierungs- und Koalitionskreise berief. Die Parlamentarischen Staatssekretäre des Innenministeriums, Stephan Mayer (CSU) und Grünter Krings (CDU) hätten laut Focus den Innenauschuss des Bundestages am vergangenen Montag über Seehofers Erlass informiert, der die Zurückweisung von Asylbewerbern aus nichteuropäischen Länder ermöglicht.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.