Flüchtlingsrat: Asylbewerber sind keine frei verfügbaren Arbeiter

Junge Freiheit

HANNOVER. Der Niedersächsische Flüchtlingsrat hat davor gewarnt, Flüchtlinge während der Coronakrise als frei verfügbare Arbeitskräfte zu nutzen. „Sie dürfen nicht lediglich als verwertbare Masse angesehen werden“, sagte ein Sprecher der Organisation dem NDR.

Zwar sei es gut, wenn durch die Idee, Flüchtlinge beispielsweise als Erntehelfer einzusetzen, bestehende Beschäftigungsverbote infrage gestellt würden. Andererseits dürften sie aber nicht nur Rechte bekommen, wenn der Arbeitsmarkt es verlange und sie ihnen wieder weggenommen werden könnten.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte sich dafür ausgesprochen, Flüchtlinge und Asylbewerber als Erntehelfer einzusetzen. Wegen der Einschränkungen in Folge der Pandemie können keine Saisonarbeiter aus Osteuropa nach Deutschland kommen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.