Maybrit Illner am Sonntag: Tote oder den Tod der Wirtschaft riskieren?

Tichys Einblick

„Kann der Punkt kommen, an dem die Bekämpfung der Krise mehr Elend schafft als die Krankheit selbst?“ Einige vernünftige Antworten kamen vom Unternehmer Karl Haeusgen. Das ist die zentrale Frage des Abends. Fangen wir mit den Leerstellen an, dann haben wir sie durch:

Gabor Steingart, ehemaliger Chefredakteur des Handelsblatts, kennt jedenfalls die richtige Antwort und bezeichnet die Corona-Krise – zumindest zum Teil – als „Angsterzählung“. Bislang 465 Tote sind Fake-News aus dieser ins eigene Wort verliebten Perspektive.

Olaf Scholz schimpft auf Donald Trump. Der ist ein billiges Ziel weil weit weg, ihn zu schelten gehört zum Pflichtrepertoire und lenkt von eigenem Versagen ab. Trumps Klassiker haben sie wohl alle nicht mitgekriegt: „we cannot let the cure be worse than the problem itself.” Das ist das Thema hier bei Illner.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.