Sonntagsheld (142) – Sie hält.

Sezession

Abermals Griechenland

Nachdem ich heute durchs Feuilleton stöberte, fiel mir auf: Um ein Haar wäre mein Griechenland-Bericht auch so ein peinlicher Reise-Odyssee-Artikel geworden, wie man ihn momentan in allen Zeitungen von taz. bis Welt vorfinden kann.

Das Narrativ ist in diesen Texten stets das selbe: Weltoffener Journalist X befindet sich – wahlweise allein, oder mit Begleitperson Y – in irgendeinem abgelegenen Geheimtip-Winkel der Zweiten oder Dritten Welt und verdient sich einen müden Notgroschen dazu, indem er literarisch mehr oder weniger wertvoll von seiner strapazenreichen Rückreise klagt. Die Stories enden stets dort, wo sie hingehören: In der Quarantäne.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.