AfD schließt Landtagsabgeordneten Räpple aus

Junge Freiheit

STUTTGART. Die AfD Baden-Württemberg hat den Landtagsabgeordneten Stefan Räpple ausgeschlossen. Wie die JUNGE FREIHEIT aus Parteikreisen erfuhr, befand das Landesschiedsgericht der AfD, daß sich Räpple des parteischädigenden Verhaltens schuldig gemacht hat.

Der Landesvorstand hatte im vergangenen Jahr das Verfahren auf den Weg gebracht, da Räpple nach Ansicht der Landesparteiführung durch wiederholte Verstöße gegen die AfD-Satzung der Partei schweren Schaden zugefügt habe. So wurden ihm in der Antragsschrift auf Parteiausschluß unter anderem antisemitische Positionen und eine zu große Nähe zu rechtsextremen Organisationen und Personen vorgeworfen. Anstoß fand auch sein zeitweises Verhalten im Landtag.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.